Positive Entscheidung für Wertheim steht bevor

Wertheim.Main-Tauber-Kreis „Die Entscheidung zur Wiedereinrichtung einer polizeilichen Ausbildungsstätte auf dem Gelände des Reinhardshofs in Wertheim steht in Kürze bevor“, berichtet der Landtagsabgeordnete für den Main-Tauber-Kreis, Prof. Dr. Wolfgang Reinhart. Er setze auf eine dauerhafte Einrichtung, die nicht nach wenigen Jahren wieder zur Disposition steht. „Wir werden die Innere Sicherheit im Land mit dem jetzigen Doppelhaushalt stärken wie nie zuvor“, so der Abgeordnete bereits in seiner Haushaltsrede vor wenigen Tagen im Parlament.
Auf Anfrage hatten Ministeriumsvertreter nun mitgeteilt, dass die die Reaktivierung des Standorts, und damit auch die konkrete Nutzungsart, in den kommenden Wochen entschieden werde. Es sei ihm stets wichtig gewesen, dass in Anknüpfung der Historie des Ausbildungsstandorts – nach Unterbrechung als Nutzung zur Erstaufnahme von Flüchtlingen – nun wieder eine möglichst langfristige polizeiliche Nutzung geschaffen werde. Nur so könne der gesteigerte Ausbildungsbedarf durch die hohe Anzahl der Neueinstellungen bei der Polizei sachgerecht bewältigt werden. Reinhart hatte sich stets auch gegen Angriffe aus anderen Landesteilen, die sich gegen die Einrichtung in Wertheim gerichtet hatten, verwahrt. Er sei fest von der Zusage aus dem Ministerium überzeugt. „Die seinerzeit zweistelligen Millionenbeträge, die auf dem Konversionsgelände aus Landesgeldern investiert wurden, dürfen nun nicht leichtfertig vergessen werden“, so Reinhart weiter. Er sei fest von der Standortqualität überzeugt, was er stets mit Stadt- und politischen Vertretern vor Ort in zahlreichen Begegnungen und Gesprächen unterstrichen habe. Er hatte sich bereits Anfang der Neunziger Jahre, unmittelbar nach Schließung der damaligen US-Kaserne in Wertheim für eine Verwendung des Geländes durch die öffentliche Hand stark gemacht. Die Außenstelle der Hochschule der Polizei habe dort über viele Jahre hinweg einen hervorragenden Ruf in der örtlichen Bevölkerung genossen. Auch der Standort im nordöstlichen Baden-Württemberg sei eine deutliche Aussage für die Stärkung des ländlichen Raums im Standortwettbewerb mit den Ballungszentren im Land.
 
Diskussionen, wonach nun andere Standorte benachteiligt oder gar geschwächt würden, halte er dagegen für nicht zielführend. Es sei wichtig, die polizeilichen Strukturen im Land möglichst breit aufzustellen, wobei der Standort Wertheim eine große Rolle spiele. Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion zur inneren Sicherheit sei es eine wichtige Aufgabe der Verantwortlichen dem gestiegenen Sicherheitsbedürfnis der Bürgerinnen und Bürger im Land Rechnung zu tragen. „Der kommenden offiziellen Wiedereröffnung des Standorts Reinhardshof sehe ich mit großer Freude entgegen“, so Reinhart abschließend. pm
bild bild bild bild